Challenge

Die TORTOUR ist der grösste, mehrtägige Nonstop-Ultracycling-Event der Welt. Die CHALLENGE ist ein eigenes, kürzeres Rennformat im Rahmen der TORTOUR. Start und Ziel der Strecke befinden sich in Zürich. Die ca. 520 Kilometer erlauben eine einfachere Vorbereitung, weniger Aufwand und trotzdem einen tollen Wettkampf. Die Einzelfahrer und Teams benötigen für diese Strecke 14 bis 28 Stunden. Die CHALLENGE ist attraktiv für Leistungssportler, Breitensportler sowie Teamsportler und Firmen. Das Rennen läuft während Tag und Nacht – eine grosse Herausforderung sowohl für Fahrer als auch Betreuer. Die CHALLENGE kann auch unbegleitet gefahren werden. 

  • Einzelfahrer, 2er- und 3er-Teams
  • Männer-, Frauen- und Mix-Kategorien
  • Kontroll- resp. Wechselposten (Timestations) ca. alle 50 Kilometer
  • Bei den Teams ist immer nur ein Fahrer im Einsatz, die anderen fahren im Begleitfahrzeug mit und wechseln bei jeder Timestations (jeweils nach ca. 50 Kilometern).
    Ausnahme: Die erste und die letzte Etappe fährt das ganze Team gemeinsam.

ANMELDUNG

SOLO

2ER-TEAM

3ER-TEAM

STRECKE

(final)


Hinweis: Die Strecke wird im Uhrzeigersinn gefahren.

Total
499 KM GPX-
Download
8130 HM Zur Karte
Fahrer A Fahrer B Total
315 KM 271 KM 499 KM GPX-
Download
3790 HM 4790 HM 8130 HM Zur Karte
Fahrer A Fahrer B Fahrer C Total
247 KM 225 KM 201 KM 499 KM GPX-
Download
3570 HM 3550 HM 1910 HM 8130 HM Zur Karte
1. Etappe: Sihlcity - Niederurnen

56 Kilometer, 240 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-
Download
A, B A, B, C Zur Karte

 

2. Etappe: Niederurnen - Chur

70 Kilometer, 826 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-Download
A A Zur Karte
3. Etappe: Chur - Nufenen (Ort)

61 Kilometer, 1240 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-
Download
B B Zur Karte
4. Etappe: Nufenen (Ort) - Pollegio

82 Kilometer, 914 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-
Download
A C Zur Karte
5. Etappe: Pollegio - Erstfeld

88 Kilometer, 2330 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-
Download
B A Zur Karte
6. Etappe: Erstfeld - Niederurnen

80 Kilometer, 1’730 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-
Download
A B Zur Karte
7. Etappe: Niederurnen - Hütten

36 Kilometer, 640 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-
Download
B C Zur Karte
8. Etappe: Hütten - Sihlcity

36 Kilometer, 210 Höhenmeter

2er-Team 3er-Team GPX-Download
A, B A, B, C Zur Karte

EVENT INFORMATIONEN

Kategorien Startgeld* Bemerkungen
Solo (mit und ohne Crew)
(1F) Frauen CHF 750.-
(1M) + (1M/Ü50) Männer CHF 750.- (1M/Ü50) Teilnehmer geboren bis 18. August 1971 oder älter
2er Teams mit und ohne Crew
(2F) Frauen CHF 1250.- 2er-Teams ohne Crew befahren beide die gseamte Strecke
(2M) Männer CHF 1250.- 2er-Teams ohne Crew befahren beide die gseamte Strecke
(2F/M) Mixed CHF 1250.- 2er-Teams ohne Crew befahren beide die gseamte Strecke
3er Teams
(3) Open CHF 1750.-

* Zuzüglich 2% Administrationsgebühr auf das Startgeld.

 

IM STARTGELD INBEGRIFFEN SIND:

  • Event in Sihlcity, Rahmenprogramm, Siegerehrung
  • TORTOUR Ultracycling Trikot, Starterbag
  • Leuchtgurt und -fussbänder
  • Zeitmessung / GPS-Tracking (leihweise)
  • Routebook, GPS-Streckendaten
  • Velo- und Begleitfahrzeug-Kennzeichnung
  • Challenge Solo: Verpflegung an Timestations, Transport persönlicher Gegenstände an zwei Timestations

Der Veranstalter behält sich ausdrücklich das Recht vor, Anmeldungen abzuweisen.

Eine Absage oder ein Abbruch der Veranstaltung aus Gründen der Sicherheit, höherer Gewalt oder sonstigen, wichtigen Ursachen löst keine Rückerstattung des Teilnehmerbeitrags oder Schadenersatzansprüche zu Gunsten der Teilnehmenden aus. Auch für Hotelkosten von Betreuern oder mögliche Stornierungsgebühren im Falle einer kurzfristigen Absage der Veranstaltung können keine Schadenersatzansprüche an die Cycling Unlimited AG geltend gemacht werden. Bei einer Absage der Teilnahme bis 6 Wochen vor dem Event ist eine Umschreibung auf den Folgeevent möglich. Startgelder werden allerdings keine zurückerstattet. Auch nicht bei einer Absage mit ärztlicher Bescheinigung. Der Veranstalter empfiehlt eine Annullierungskostenversicherung abzuschliessen. Diese wird nicht vom Veranstalter angeboten und ist Sache des Teilnehmers.

Solofahrer und 2er Team

Teilnehmende mit und ohne Begleitcrew starten in derselben Kategorie. Fahrer ohne Crew erhalten eine Stunde Zeit-Bonifikation. Diese wird durch einen früheren Startzeitpunkt gewährt.
Teilnehmende, welche in der Kategorie ohne Begleitcrew starten, können einen Beutel mit Verpflegung und/oder Bekleidung füllen. Dieser wird von uns an eine zum Voraus definierte Timestation gebracht.
Kategorie Check-In Prolog Start Zielschluss
Challenge Solo  Fr,
20.8.2021
10:30 – 12:30 Uhr
Fr,
20.8.2021
12:45 – 16:00 Uhr
Fr,
20.8.2021
ab 17:00 Uhr (unbegleitet)
ab 18:00 Uhr (begleitet)
Sa,
21.8.2021
24:00 Uhr
Challenge 2er Fr,
20.8.2021
10:30 – 12:30 Uhr
Fr,
20.8.2021
12:45 – 16:00 Uhr
Fr,
20.8.2021
ab 17:00 Uhr
Sa,
21.8.2021
24:00 Uhr
Challenge 3er Fr,
20.8.2021
10:30 – 12:30 Uhr
Fr,
20.8.2021
12:45 – 16:00 Uhr
Fr,
20.8.2021
ab 19:00 Uhr
Sa,
21.8.2021
24:00 Uhr

Öffnungszeiten

Die Timestations sind definierte Kontrollposten an denen sich die Teilnehmer registrieren müssen. Timestations liegen direkt auf der Route und sind für Teams auch die Stellen des Rennens an denen die Fahrer gewechselt werden dürfen. Teilnehmer die unbegleitet unterwegs sind erhalten an jeder Timestation Verpflegung von WinForce.

 

CHALLENGE Von Bis
Sihlcity Fr, 20.8 17:00 Fr, 20.8 20:00
Niederurnen Fr, 20.8 18:15 Fr, 20.8 22:00
Chur Fr, 20.8 20:30 Sa, 21.8 01:15
Nufenen (Ort) Fr, 20.8 23:00 Sa, 21.8 05:00
Pollegio Sa, 21.8 01:45 Sa, 21.8 08:15
Erstfeld Sa, 21.8 05:00 Sa, 21.8 13:30
Niederurnen Sa, 21.8 08:15 Sa, 21.8 19:00
Hütten Sa, 21.8 09:15 Sa, 21.8 20:30
Sihlcity Sa, 21.8 10:00 S0, 22.8 00:00

Die CHALLENGE ist eine sportliche Herausforderung und braucht eine gute Vorbereitung. Zur Vereinfachung haben wir euch eine Liste zusammengestellt mit allen wichtigen Informationen zusammengestellt.

Was brauchst Du, um an der CHALLENGE teilzunehmen?

► Einzelfahrer

  • 1 Begleitfahrzeug, nicht breiter als 210 cm, nicht länger als 600 cm und nicht höher als 275 cm(exkl. Dachträger)
  • 3 Helfer als Crew (zum Lenken und Navigieren des Begleitfahrzeuges sowie zur Betreuung des Athleten)
  • 1 Fahrrad inkl. Beleuchtung (und Ersatzbatterien) für die Nachtfahrten (man kann auch ein Berg- und ein „Zeitfahrrad“ abwechselnd verwenden)
  • Kleidung für alle Wettersituationen während des Rennens (denke an die Berge)
  • Verpflegung für den Athleten sowie für die Crew (Helfer)
  • 2 Mobiltelefone pro Team
  • Reflektierende Bekleidung für Nachtfahrten des Athleten und Leuchtwesten für die Crew
  • EMPFEHLUNG: Navigationsgerät und einfaches Funkgerät zwischen Fahrzeug und Radfahrer

 

► 2er-Team

  • 1 Begleitfahrzeug, nicht breiter als 210 cm, nicht länger als 600 cm und nicht höher als 275 cm (exkl. Dachträger)
  • 3 Helfer als Crew (zum Lenken und Navigieren des/je Begleitfahrzeug/es sowie Betreuung der Athleten)
  • 2 Fahrräder inkl. Beleuchtung (und Ersatzbatterien) für die Nachtfahrten (ein Fahrrad kann theoretisch auch von mehreren Athleten benutzt werden, im Minimum aber ein Fahrrad je Athlet)
  • Kleidung für alle Wettersituationen während des Rennens (denke an die Berge)
  • Verpflegung für die Athleten sowie die Crew (Helfer)
  • 2 Mobiltelefone pro Team
  • Reflektierende Bekleidung für Nachtfahrten des Athleten und Leuchtwesten für die Crew
  • EMPFEHLUNG: Navigationsgerät und einfaches Funkgerät zwischen Fahrzeug und Radfahrer

 

► 3er-Team

  • 2 Begleitfahrzeuge, nicht breiter als 210 cm, nicht länger als 600 cm und nicht höher als 275 cm(exkl. Dachträger)
  • 2 Helfer per Auto als Crew (zum Lenken und Navigieren des/je Begleitfahrzeug/es welcher von den pausierenden Athleten unterstützt werden kann)
  • 3 Fahrräder inkl. Beleuchtung (und Ersatzbatterien) für die Nachtfahrten (das gleiche Fahrrad kann theoretisch auch von mehreren Athleten benutzt werden, im Minimum aber ein Fahrrad je Athlet)
  • Kleidung für alle Wettersituationen während des Rennens (denke an die Berge)
  • Verpflegung für die Athleten sowie die Crew (Helfer)
  • 2 Mobiltelefone pro Team
  • Reflektierende Bekleidung für Nachtfahrten des Athleten und Leuchtwesten für die Crew
  • EMPFEHLUNG: Navigationsgerät und einfaches Funkgerät zwischen Fahrzeug und Radfahrer

 

Was erhält jedes teilnehmende Team vom Veranstalter (vor/nach dem Rennen, beim Check-in)?

  • Starter Bag inkl. Routebook, Ausdruck der Strecke inkl. Streckenbeschreibung
  • Leihweise ein Tracking-Set
  • Startnummern für alle Athleten sowie Begleitfahrzeuge (ohne Refklektoren für das Rad)
  • Alle vorgeschriebenen Aufkleber für gemeldete Begleitfahrzeuge
  • Eintritt für Pasta-Party, Brunch und Siegerehrung
  • TORTOUR-Starter-Shirt (Athleten)