Die richtige Bekleidung an der TORTOUR 2021

Die TORTOUR stellt eine grosse Herausforderung für Mensch, Maschine und Bekleidung. Es ist deswegen wichtig, dass vor allem bei nächtlicher Überquerung von Pässen das richtige Material gewählt wird. Ein Wechselbad an Temperaturen verlangt, dass eine möglichst volle Palette an Radbekleidung mitgeführt werden muss. Unser Partner Giordana hat Dir deswegen die wichtigsten Tipps für die Wahl der richtigen Bekleidung für die TORTOUR 2021 bereitgestellt.

Bekleidungs-Checkliste

An heissen Sommertagen lässt sich die Radbekleidung meist auf ein Minimum reduzieren. An der TORTOUR sollte jedoch trotz meist sonnigem Wetter stets passende Kleider für Wind, Regen und Kälte mitgeführt werden. Die Dauer unserer Veranstaltung verhindert eine Planungssicherheit und es muss stets mit eisigen Temperaturen oder einem plötzlichen Gewitter gerechnet werden. Nachfolgende Bekleidung sollte deswegen stets mitgeführt werden:


Jene Teilnehmer*innen die ohne Begleitcrew unterwegs sind, haben die Möglichkeit an bestimmten Timestations Kleidungsstücke zu platzieren und können sich nach Witterungsverhältnissen entsprechend umziehen. Teilnehmer mit Begleitcrew sollten eine möglichst volle Palette an Kleidung mitführen, damit jedes Risiko von Überhitzung und Unterkühlung verhindert werden kann.

So überstehst Du diese TORTOUR

Mit der Zeit wird jede Radhose an der TORTOUR unbequem, deswegen ist es Ratsam stets ein paar frische Hosen mitzuführen. Neue Radhosen erleichtern dir diese Tortur und dein Sattel bleibt so möglichst lange bequem. Wer speziell für die TORTOUR die Radhosen unseres Partners von Giordana bestellt hat, sollte diese im Vorfeld ein bis zwei Mal getragen haben und vor dem Erstgebrauch gründlich waschen.

Wie meistere ich heisse Anstiege und kalte Abfahrten an der TORTOUR? Eine Frage die uns als Veranstalter schon vermehrt gestellt wurde und uns jedes Jahr aufs Neue beschäftigt. Damit Du möglichst gekühlt einen Alpenpass überqueren kannst, empfiehlt es sich ein gut durchlüftetes Sommertrikot zu tragen. Deshalb hat unser Bekleidungspartner speziell für die TORTOUR das VERO FORMA LYTE Trikot entwickelt, welches genau für solch heisse Anstiege gedacht ist. Allen Teilnehmenden wird ein solches Trikot vor dem Start abgegeben.

Sobald der Lukmanier, Gotthard oder Furka erreicht ist schützt das Trikot natürlich nicht mehr ausreichend vor dem aufkommenden Fahrtwind. Deswegen ist es ratsam eine Jacke mit Membrane mitzuführen, damit die Jacke dich vor Wind schützt und auch ausreichend Isolation für eine lange Abfahrt bietet.

Über Giordana

Giordana produziert seit über 40 Jahren Radsportbekleidung auf allerhöchstem Niveau. Alles wird in der hauseigenen Produktionsstätte lediglich rund 5 Autostunden von Zürich aus, im Norden von Italien, angefertigt.

Das Streben nach Perfektion ist das grösste Ziel von Giordana. In enger Zusammenarbeit mit zwei UCI World Teams (Astana & Bike Exchange) werden die Artikel und Materialien stetig optimiert, damit auch die Teilnehmenden der TORTOUR von diesem Know-how profitieren.

Neben den gängigen Sommer- und Winterkollektionen bietet Giordana viele Custom-Optionen und produziert individuelle Radsportbekleidung ab einer Mindestmenge von fünf Stück pro Artikel.

TORTOUR CAMP MALLORCA

Mallorca, das Mekka der Velosportler*innen überzeugt durch Sonne satt, beste klimatische Bedingungen, zauberhaftes Frühlingsflair und wunderschöne Berg- und Küstenstrassen – ein MUST zum Saisonstart! AB AUF DIE INSEL! Samstag 26.3.2022 – Samstag 2.4.2022...

TORTOUR CAMP GIRONA

Girona, das ist spanische Lebenskultur, das ist die Costa Brava, das sind malerische Routen ohne Verkehr. Das ist die wärmende Sonne, die entspannten Kaffeestops und einfach der pure Veloenthusiasmus. Girona, das ist das Paradies für Ausdauersportler und einfach...

Ein Velofest im Herzen Zürichs und in der ganzen Schweiz

Die TORTOUR Ultracycling 2021 ist Geschichte. Eine TORTOUR, die ihren Teilnehmenden alles geboten hat. Perfektes Wetter, unvergessliche Emotionen und garantiert den einen oder anderen Muskelkater. Zurück im Alltag wird wohl vielen TOURTOURISTI erst heute bewusst, was...